Ist das Familienleben perfekt? Oder scheint es nur so?

Hier sind Siri Geschichten gepostet
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2483

Re: Ist das Familienleben perfekt? Oder scheint es nur so?

Beitrag#21von broken heart shipper » 28. Apr 2008 15:29

Spät am Abend ging Simone und Richard nochmal spazieren. Da sah Simone aufeinmal
Nadja hinter ihr Simone lief eine Eiskalte schauen den Rücken runter. Nadja war für eine
Jahr gefängnis verurteilt worden. Richard sagte: "Was willst du hier du hast schon genug
angerichtet". "Ach ja wirklich das hab ich doch alles nur für uns getan" sagte sie.
"Es gibt kein uns und es gab auch noch nie eins", sagte er zurück und griff dabei nach
Simones Hand die einfach nur daneben stand und ziemlich blass wurde."Ach und was ist mit
Ben!?", reif sie. "Du hast dich doch immer um ihn gekümmert früher als wäre er dein Sohn", versprach Nadja sich. "Wie als wäre er mein Sohn er ist doch mein Sohn", sagte Richard.
"Mist", sagte Nadja. "Ja das dachtetst du es war so einfach dich zu belügen du hast mir doch alles geglaubt du hast ja nicht mal damals ein Vaterschaftstest gemacht er ist nicht dein Sohn zu fieden". sagte Nadja sauer. "Wie bitte du hast 17 jahre so getan als Ben mein sohn wäre und er es garnicht ist", schrie er Nadja an und nahm Simone und sagte zu ihr" Komm lass uns gehn". Nadja schrie " ja und hab ich und ich hätte fast mein Ziel erreich!".
Richard ging mit Simone zurück zur Villa Simone sagte auf dem ganzen Weg kein einziges Wort.
"Simone ist alles in Ordnung", fragte er und nahm Simone in den arm. "ja also ist ben nicht dein sohn?", fragte Simone leise. "Ich weiss es nicht SImone ich werden einen test machen", sagte er und gab ihr einen Kuss auf die Stirn. Simone war so verrwiert die frau hat 17 jahre
gelogen sie hätte fast ihre ehe zerstört wenn Simone vieleicht damals nicht mit Vanessa schwanger geworden wäre dachte sie sich. Simone tat es einfach gut in seinen Armen zu liegen. "Willst du was essen oder trinken oder irgendwas anderes?", fragte er Simone.
"Einen tee oder so", sagte Simone. "Dan mach ich dir mal einen Tee und was zu essen", sagte er und brachte Simone aber erst nach oben ins Bett deckte sie zu.
Richard ging nach unten und machte Simone etwas zu Essen und zu Trinken brachte
es ihr dan nach oben ans Bett. "So hier und jetzt wird gegessen", sagte er und setzte sich neben sie aufs Bett. "Ja werd ich tun", sagte Simone und nahm sich das Brot und aß es
genüsslich und trank dabei ihren Tee. "Brauchst du noch irgendwas Simone eine Zeitungoder so etwas ähnliches?", fragte Richard sie. "Nein", sagte Simone und fügte noch hinzu. "
Oh doch eins noch dich", grinste sie und kuschelte sich an ihn. "Ah... wenn das alles ist", sagte er zurück und gab ihr einen sanften Kuss. "Ja das ist alles", sagte sie zufrieden und genoß es gestreichelt zu werden. bald schlief Simone aber in seinen Armen ein.
Er legte sie richtig ins Bett deckte sich richtig zu und ging dan nochmal nach unten trank einen Conjac ihm ging das alles nicht aus dem Kopf Nadja hat ihn nur angelogen wegen ihr hätte er sich fast von Simone damals und auch jetzt getrennt dachte er sich zum Glück hatte er dies aber nie getan, weil er nur eine Frau lliebte/liebt und das war Simone Steinkamp.
Richard beschloss morgen einen Vaterschaftstest zu machen und ging dann auch wieder nach oben zu seiner Frau ins Bett und nahm sie in den Arm. Sie merkte das er wieder da war und fragte: "Wo warst du?". "Nur kurz unten", sagte er. "Achso", antwortete Simone und schloss wieder die Augen und schlief recht schnell schon wieder in seinen armen ein.
Richard schlief auch bald ein.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ist das Familienleben perfekt? Oder scheint es nur so?

Beitrag#22von broken heart shipper » 29. Apr 2008 15:54

Am nächsten Morgen lag Simone noch Müde im Bett und schlief noch Tief und fest in
der decke eingekuschelt. Richard weckte Simone nach dem Duschen und gab ihr einen Kuss.
"Morgen du richst gut", murmelte Simone. "Kann sein", grinste er und gab ihr noch einen
Kuss ,damit sie richtig aufwachte. "mhh.... murmelte Simone. "Ich hab Hunger"
"Dan gehen wir runter Mönchen", sagte Richard zu seiner Frau. Und trug sie aus dem Bett
nach unten und liess sie wieder im Esszimmer runter. "Oh... so bin ich viel schneller unten
und muss nicht mehr laufen", grinste sie frech. "Gewöhn dich ja nicht dran", sagte er und gab ihr noch eine Kuss. "Oh ich doch nicht", lachte Simone und setzte sich hin. Da kam Frau Scholz brachte das Essen Jenny ,Julian und Zoey kamen auch runter zum Essen.
"Hallo", sagte Jenny und setzte sich hin. "Ist Vanessa schon in der Schule?", fragte sie.
"Ja sie ist schon in der schule", sagte simone und biss in ihr Brötschen genüsslich rein
und aß es und erzählte von dem Brief der von ihrer Schwester und den treffen Jenny freute sich auf das Treffen. Richard war etwas geschockt er musst dann Frederike wieder sehn was ihm nicht so wirklich passte aber er sagte nichts wegen Simone.
Bald fuhr er zur Firma Simone blieb noch zu hause und wollte erst später nachkommen.
Richard machte dan einen Vaterschaftstest um ganz sicher zu gehen Morgen würde er wissen
ob Ben sein sohn ist oder ob Nadja ihn die ganze Zeit angelogen hätte. Er machte sich an seinen Arbeit an die Unterlagen Jenny ging aufs Eis und lief sich warm und ihre Kür.
Bald stand eine wichtige Weltmeisterschaft an wo jenny unbedingt gewinnen wollte das war
ihr großes Ziel.
Es wurde Abend und Richard fuhr zur Villa zu Simone die im Wohnzimmer saß und ihre
Zeitschrieft ließ. "Hallo Schatz", sagte sie als sie hörte das die Tür aufging. "Hallo MÖnchen",
sagte er und zog sich seinen Mantel aus und ging zu seiner Frau und gab ihr einen zarkhaften
Kuss. "Na wie wars in der Firma?", fragte sie. "Wie immer stressig", sagte er.
"Oh stimmt hät ich mir denken müssen", lachte Simone etwas. "Na egal jetzt hab ich dich", grinste er und gab ihr einen langen zärtlichen Kuss. "Stimmt", sagte Simone selbstbewusst.
Da kam vanessa rein aber die zwei merkten nicht das sie an der Tür stand "Na na na ... was seh ich den da ein verliebtes Ehepaar", grinste sie frech. "Vanessa", sagte Simone streng.
"Was Simone?", fragte sie als wie nichts ahnte oder wüsste. "Hör damit auf", sagte Simone.
"Ist ja schon gut aber ich müsste da mal ins Esszimmer ,weil es nämlich jetzt Essen gibt und Frau8 Scholz euch sicher schon 3 mal gerufen hat aber ihr nichts gehört habt ,weil ihr so beschäftigt wart mit Knutschen", sagte Vanessa und grinste kurz ging dan zum Esstisch.
"Sicher Vanessa", sagte Richard und half seiner Frau hoch und ging mit ihr zum Tisch.
Alle fiengen an zu Essen. Julian kam etwas später auch dazu. "Tut mir leid das ich so spät bin aber es gab noch einiges in der Firma zu tun", sagte er zu alle. "Ja schon gut", sagte Jenny und gab ihm einen Kuss und drückte ihm Zoey auf den Schoss. Und alle fiengen wieder an weiter zu Essen. Später verschwanden alle in ihre Zimmer und schliefen recht schnell ein.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ist das Familienleben perfekt? Oder scheint es nur so?

Beitrag#23von broken heart shipper » 2. Mai 2008 22:43

Es war ende der Woche es war so weit alle Packten ihre Sachen für Hamburg für das Familien treffen. Jenny packte schon fleißig ihre Sachen für Zoey Julian und sie zusammen.
Simone musste nochmal zur Kontrolle zum Arzt und fuhr dort hin aber es war alles in Ordnung
also konnte sie beruhigt nach Hamburg fahren und packte ihre Sachen auch weiter zusammen.
Richard war nochmal kurz mit Julian in der Firma und die zwei mussten noch ein paar unterlagen durch gehen. Vanessa kam auch nachhause und Telefonierte mit Tim verabschiedete sich von ihm und fing an ihre Sachen zu Packen. Richard kam dann auch bald nachhause und ging nach oben zu seiner Frau "Hallo SImone", sagte er. "Hallo Richard", sagte Simone. Und gab ihm beim vorbei gehn einen flüchtigen Kuss.
"Du hast es aber eilig", sagte er. "Ja siehst ja bin am Packen wir wollen ja schliefen in einer knappen STunde fahren", sagte Simone. "Ja stimmt auch wieder". Da kam Vanessa rein "Mama ist es wärer als hier oder kälter in Hambugr?", fragte sie. "Vanessa das weis ich doch auch nicht genau aber ich vermute mal wärmer", sagte Simone. "Ok, danke", sagte Vanessa und verschwand wieder. Alle waren bald fertig und die Steinkamps fuhren los mit zwei Autos.
Vanessa fuhr mit ihren Eltern im Auto mit und Zoey bei Jenny , Julian.
Nach langer fahrt musste Simone mal und hatte Hunger wie auch vanessa. Also mussten sie bei einer Rast Tankstelle anhalten,weil die zwei damen hunger hatten und mal auf Toilette mussten nach einer Stunde fuhren sie wieder weiter und spät am abend kamen sie endlich in
Hamburg an.
In Hamburg klingelte Simone an dem Haus ihrer großen Schwester. "hallo", sagte Simone. "hallo Simone ", sagte Ywonne kommt doch alle herrein. Sie setzten sich alle
ins Wohnzimmer. "Wollt ihr was trinken", fragte Ywonne."Nein danke", sagten alle.
"Die anderen müssten auch bald alle hier eintreffen", sagte Ywonne.
Bald kam Simones ander Schwester mit ihrer Tochter Luisa sie war 17 Vanessa und sie gingen
raus sie wollen nicht bei den gesprächen dabei sein und gingen Shoppen.
Nach einer halben Stunde waren alle da Frederike SImones Bruder ,cousinen.
Frederike setzte sich hin. Alle sprachen sich aus. Simone sagte: "Ich muss euch noch etwas mitteilen", lächelte sie, "ich bin Schwanger". "Du bist was!?", sagte Frederike sehr laut.
"Oh das ist ja wunderbar", sagten SImones Schwestern und nahmen sie in den arm", Ywonn flüsterte: "Hör nicht auf mama lass sie einfach". "Danke", sagte SImone.
Richard griff nach Simones Hand ,weil er sah das es Simone sehr getroffen hatte das
ihre Mutter sich nicht freute. Bald war die stimmung ziemlich miss alle sagten nichts mehr
die ersten sagten schon das sie noch etwas vor hatten. Und so wurde es immer Leerer Frederike verschwand auch schon bald sie wollte das nicht war haben ihre Tochter lies sich mit ende 40 nochmal von diesem Mann schwängern das wollte Frederike einfach nicht hören.
Und nicht wahr haben,weil Vanessa erfähnte es schonmal aber Frederike dachte Vanessa erlaubte sich mal wieder einen Scherz aber das sah alles nicht so aus. Simone, Jenny, Richard, Julian, Vanessa und Zoey fuhren bald zum Hotel. Es wurde sehr spät als sie am Hotel ankamen. Alle waren Müde und gingen auf ihre Zimmer. Simone war auch sehr müde und legte sich in ihr Bett Richard kam auch bald zu ihr und nahm sie in den arm gab ihr einen Kuss.
"Reg dich nicht über deine Mutter auf Simone die beruhigt sich schon irgendwann und sie muss es Akzeptieren". Simone antwortete :"Ja stimmt hast auch wieder recht". Bald schlief sie in ihren Armen ein udn er auch.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ist das Familienleben perfekt? Oder scheint es nur so?

Beitrag#24von broken heart shipper » 2. Mai 2008 22:44

Am nächsten Morgen wachte Richard schon früh auf und sah Simone noch schlafen
er beobachtete sie beim shclafen richtig süß schlief sie. Nach einiger zeit zog er sich um und ging Duschen und gab Simone später einen Kuss, damit sie aufwachen würde. Was sie auch
tat und den Kuss erwiderte. Simone zog ihn zu sich ins Bett und küsste ihn sagte sauer:"Du warst ohne mich Duschen frechheit", grinste sie. "Oh du hast so süß geschlafen Mönchen das holen wir heute Abend nach", sagte er und küsste sie weiter. "das will ich auch schwer hoffen", antwortete sie. "Das kannst du auch", grinste er und küsste sei weiter. Bald klopfte Vanessa an der Tür. "mama papa seid ihr schon wach?", fragte sie. "Ja sind wir",murmelte Simone. "Schön was machen wir heute?", fragte Vanessa. "Heute mittag sind wir bei Tante Ywonne eingeladen", sagte Simone beim Küssen durch die Tür. "Achso cool aber ist Luisa auch da?", fragte Vanessa. "Ja bestimmt ist sie da", meinte SImone.
"Ok bis beim Essen unten", sagte Vanessa und ging wieder in ihr Zimmer und schrieb eine Sms an Tim ging dan aber nach 10 min zum Frühstücken nach unten wo schon Jenny mit Zoey saß
"Hallo Jenny", sagte Vanessa und begrüßte ihre Nichte. "Hi Vanessa", sagte Jenny fröhlich.
"Und wie ist mama drauf sie ist sicher total gekränkt und sauer wegen oma", meinte Jenny.
"Ja bestimmt die arme also ich könnt oma grad eine rein hauen", sagte Vanessa sauer und setzte Zoey auf ihren Schoß und fütterte sie. Oben im Hotel Zimmer bei Richard und Simone:
Die beiden küssten sich immer noch Leidenschaftlich auf dem Bett bald zog Simoen sich um und machte sich die Haare zog sich ihre Schuhe an und sie und Richard gingen zum Essen nach unten. Die zwei kamen Arm in Arm unten an Simone lächelte richtig. Vanessa schaute zweimal" was ist den mit mama los ?"fragte sie Jenny. "wenn ich das wüstte", antwortete Jenny. "Hallo ihr 4", sagten beide und setzten sich dazu bald wurde das Frühstück serviert und alle fiengen an zu Essen. Nach dem Essen machten alle einen Spaziergang Vanessa ging mit Zoey schon voran und Richard und Simone und Jenny und Julian liefen m hinter ihnen.
Vanessa grinste immer nur irgendwie jedesmal wenn sie sich umdrehten küssten sich ihre Eltern. Zoey wollte unbedingt auf den Spielplatz.Also ging Vanessa mit ihr auf die rutsche sie wollte unbedingt rutschen. Bald kamen auch hinten die vier am Spielplatz an und setzten sich auf die bank schauten dan Zoey zu zumindestens Jenny und Julian. Simone und Richard waren ja mit Simones baby bauch irgendwie zu sehr beschäftigt. Nach einiger Zeit sagte Vanessa "wir wollen gehen", zu ihren eltern. "Ja wir kommen ja schon", sagten beide
und standen auf und alle gingen weiter richtung Hotel wieder. Gegen 13 Uhr kamen sie am Hotel an machten sich noch frisch und fuhren dan zu Ywonne. "Hallo SImone, wie geht es dir?", fragte Ywonne. "Hi, gut und dir?", fragte Simone zurück. "Ja auch alles bestens", meinte sie. "Setzt euch hin ich hol euch etwas zu trinken", sagte sie und verschwand in die Küche kam dan mit gekühlten getränken wieder. Alle Unterhilten sich nach 4 Stunden gingen sie wieder zurück zum Hotel.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ist das Familienleben perfekt? Oder scheint es nur so?

Beitrag#25von broken heart shipper » 2. Mai 2008 22:45

Im Hotel gingen Jenny und Julian mit der kleinen aufs Hotel Zimmer und spielten mit der
kleinen aber sie war sehr müde und schlief schon bald ein. Die zwei schauten gemeinsam
Fernsehn und gingen später Abendessen unten in der Hotel Küche.
Bei Richard und SImone: Die zwei verzogen sich sofort ins bad und Duchten miteinader
die zwei konnten an diesem Tag irgendwie ihre Finger nicht voneinaderlassen sie küssten
sich ständig,als sie im bett lagen Küssten sie sich auch zärtlich Stunden lagen sie so und küssten sich ,Kuschelten eng aneinader. Richard streichelte Simone über ihren Bauch und küsste sie dabei und redete etwas mit dem ungeborenem Kind. SImone war so Glücklich gewesen mit ihrer Schwangerschaft was besseres hätte ihr nie passieren können.
Sie könnte sich garnicht vorstellen wenn sie nie Schwanger geworden war daran wollte sie nicht denken dan hätte ihre ehe schon sicher längst nicht mehr exestiert. Daran wollte SImone garnicht denken alles was zählt war sie liebten sich und sie ist Schwanger.
Simone kuschelte sich näher an ihn . Richard merkte irgendwie das was mit seiner Frau nicht stimmte entweder waren es die Stimmungsschwankungen oder sie hatte irgendetwas.
Er strich ihr über ihre Haare" soll ich uns was zu Essen hier hoch bringen lassen?", fragte er SImone. "Ja guet Idee ich habe einen Bärenhunger", sagte Sie. "Na dann lass ich mal nicht länger meine zwei süßen warten", sagte Richard und rief des Essen Servies an und bestellte das Essen nach einer viertel Stunde kam das Essen nach oben und die zwei fiengen an zu Essen nach dem Essen waren beide sehr Müde und schliefen nach ein paar Küssen ein. Simone hatte in der Nacht einen Alptraum sie träumte das irgendeine Frau ihr Richard wegnehmen wollte sie wachte schweiß gebadet auf und schrie wild um sich her.
Richard wachte dadurch auf und sah Simone. "Mönchen was ist den passiert was hast du?", fragte er und drückte sie an sich. Simone kamen die tränen runter. "bleibst du immer bei mir?", fragte sie mit tränen in den Augen. "Aber natürlich SImoen ich bleibe immer bei euch ich Liebe dich SImone und das mehr als alles andere auf der welt", sagte er und versuchte Simone zu beruhigen gab ihr einen zärtlichen kuss. Was Simone etwas beruhigte seine Worte.
Er nahm sie fest wieder in den arm und legte sich mit ihr ins Bett und Simone schlief die restliche Nacht durch. In der zwischenzeit Frederike überlegte sich etwas wie sie Richard und SImone entzweien könnte oder wie sie Simoen beweisen konnte das er ihr NICHT treu sein Kann. Am nächsten Morgen im Hotel Simone und Richard saßen schon unten am Essenstisch da kam abld auch vanessa dazu "hallo ihr zwei", sagte sie und nahm sich schon ein Brötschen und schmierte es sich. "Hallo vanessa gut geschlafen?", fragte Simone. "Ja so ziemlich und ihr ?", fragte sie. "Ja auch", sagte Simone. Jenny kam mit Zoey auch runter setzte sich dazu. "Wo ist den Julian?", fragte Richard. "Noch oben der kommt gleich runter", antwortete Jenny. Nach dem Frühstück gingen Jenny und Simone mit Zoey eine paar runden draußen im Pool schwimmen. Julian, Richard und Vanessa redeten noch an der Bar Stunden lang.
Gegen Abend gingen sie wieder alle zu Ywonn heute war auch Simones Cousine Stella zu besuch und saß schon am Tisch die Haushälterin brachte das Essen alle fingen an zu Essen.
Irgendwie flirtete Stella die ganze Zeit mit Richard was Simone aber erst später merkte als sie mal kurz raus gehn wollte. Als alle fast draußen waren machte Stella sich an ihn ran Richard stoß sie weg und sagte "was soll das ich ahb eine Frau", schrie er sie etwas an. "Ach komm du willst doch auch spass ", sagte sie und küsste ihn. Er schupste sie weg. da kam plötzlich Simone und Jenny rein. Simone sah es wie sie ihn küsste ihn Simone kam eine Wut hoch ihr Traum plötzlich würde er wahr werden davor hatte sie so sehr angst. "Das glaub ich jetzt nicht", schrie Simone aufpraussend. "Simone es ist nicht so wie du denkst ich kann dir das erklären", sagte Richard. Simone rannte aus em Raum nach draußen ihr kamen wieder die träänen. Jenny sagte "Du bistw irklich so erbärmlich was du mama antust ich dachte du liebst sie und dan machst du dich an die nächst beste ran", hielt jenny ihm vor und rannte ihrer Mutter hinterher.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ist das Familienleben perfekt? Oder scheint es nur so?

Beitrag#26von broken heart shipper » 3. Mai 2008 18:52

Jenny lief ihrer Mutter hinterher bald holte sie sie ein. "Mama jetzt warte doch mal lass dir helfen vieleicht war das nur ein misverständnis", versuchte Jenny ihre Mutter zu beruhigen.
"Natürlich misverständnis", lachte Simone, "daran glaubst du ja selbst nicht", sagte Simone sakrastich. Jenn wusste nicht was sie sagen sollte sie nahm ihre Mutter einfach in den Arm "Kom her mama", sagte Jenny und nahm ihre Mutter in den Arm. Jenny hatte SImone noch
eine ganze Zeit lang im Arm. "Soll ich dich ins Hotel bringen?", fragte Jenny ihre Mutter.
"Ja", sagte Simone leise. Jenny brachte ihre Mutter ins Hotel. Julian und Zoey waren schon im Hotel. Jenny ging dan zu den zwei sie war sehr müde und brachte Zoey noch ins Bett dann legte sie sich zu Julian. Simone betrat mit zittrigen Beinen das Zimmer. Richard wartete schon auf Simone er machte sich sorgen um sie. "Simone da bist du ja endlich ich hab mir sorgen gemacht", sagte er. "Ja klar sorgen warum bist du eigendlich noch hier und nicht bei meiner Cousine?", fragte sie Streng. "Warum solte ich Simone das war nicht vorhin so wie es aussah ich hab sie weggeschuppst sie hat sich an mich ran gemacht", sagte er zu Simone. "Ja klar natürlich", sagte Simone und verschwand ins Bad. "Simone bitte ich liebe dich und sonst niemand und warum sollte ich so etwas tun", sagte er. "Weil es ja nicht das erste mal war und ist", sagte Simone. "Nein es ist nicht so ja vill früher mal und es tut mir leid da habe ich noch nicht gemerkt was ich für eine wunderbare und schöne Frau habe dafür könnt ich mich auch köpfen es tut mir leid Simone", sagte Richard , "aber ich Liebe nur dich", sagte Simone.
Nach einiger langen Zeit kam Simone raus und sagte: "Und wehe du machst das noch einmal".
"Was noch einmal?", fragte er. "Mich zu betrügen", sagte sie und ging ein schritt auf ihn zu.
"Nein nie nie wieder Simone".
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ist das Familienleben perfekt? Oder scheint es nur so?

Beitrag#27von broken heart shipper » 3. Mai 2008 21:51

Die zwei schauten sich in die Augen ihre Gesichter kamen sich immer näher und sie
küssten sich mit voller Leidenschaft. Richard strich Simone eine Haarsträhne aus dem
Gesicht und küsste sie weiter er trug sie zum Bett und lies sie Sanft auf dem bett ab und küsste sie Zärtlich weiter. "Ich lieb dich überalles Mönchen". "Ich dich noch viel mehr", witzelte sie und küsste ihn weiter. Er griff ihr unter ihre Bluse und küsste ihren hals
und küsste ihren körper er liess keine stelle aus er küsste sie überall was simone sehr
genoss bald schliefen die zwei miteinader und lagen aneinader gekuschelt im Bett.
Simone hatet immer noch angst das ihr traum doch wahr werden könnte.
Sie erzählte ihm von dem Traum er vergewisserte ihr das er sie Liebt und nur bei ihr
bleiben würde und sie niemals im stich lassen würde. Was Simone auf eine Art und weise
sehr beruhigte sie kuschelte sich dicht an ihn. Später schlief sie in seinen Armen ein und er schlief auch bald ein. Jenny fragte sich wie es wohl bei ihren eltern aussähe streiten sie sich
dachte sie sich. Vanessa hatte alles mitbekommen den Streit sie hatte angst das ihre Eltern sich nicht wieder vertragen würden bald schlief sie unruhig ein. Auch Jenny schlief in Julians Armen ein.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ist das Familienleben perfekt? Oder scheint es nur so?

Beitrag#28von broken heart shipper » 2. Jun 2008 12:28

Der nächste Tag in Hamburg heute war der Tag der Abreise. Vanessa ging mit einem nicht
so guten Gefühl nach unten zum Frühstücken sie dachte ihre Eltern wären immer noch zerstrieten. Sie setzte sich hin sagte:"Hallo". "Hallo süße", sagte Simone fröhlich.
"Hallo Vanessa", sagte auch Richard. ´Vanessa wunderte sich schon sehr warum war keine angespannte Stimmung oder das die zwei überhaupt an einem Tisch saßen wunderte sie nach dem was Gestern alles geschähen war. Bald kam Jenny und Julian mit der kleinen runter.
"Hallo", sagten sie und setzten sich dazu fiengen an zu essen. Nach dem Essen gingen alle in ihre Zimmern und packten ihre Sachen zusammen nach 2 Stunden gingen alle zum Flughafen und stiegen ein. Im flugzeug saßen Jenny ,Zoey und Julian ganz hinten Vanessa in der nähe ihrer Eltern. Die zwei saßen vorne und küssten sich Leidenschaftlich was aber Vanessa erst nach einer ewigkeit merkte das die zwei sich die ganze Zeit küssten. "Habt ihr euch wieder versöhnt", grinst Vanessa frech. "Hm ja vieleicht", lachte Simone. "Schön schön das zu sehen", lachte sie. "Schön weiter machen", sagte sie und hörte weiter musik.
Nach ein paar Stunden waren sie endlich in Essen angekommen. Alle kamen erschöpft und müde in der Villa an. Jenny , Julian und Zoey fuhren zu sich nachhause.
Vanessa ging in ihr Zimmer it Tim Telefonieren. Richard und Simone gingen auch nach oben kuschelten noch ein wenig und schliefen bald arm in arm ein.
Der nächste Tag in Essen alle waren wieder munter und nicht mehr vom Flug Müde.
Simone und Richard saßen unten und tranken Kaffee. Vanessa setzte sich bald auch
dazu und fieng an zu Frühstücken. Plötzlich klingelte es an der Tür die Post war da frau
Scholz brachte sie den Steinkamps ins Esszimmer. Es war ein Brief vom Labor dabei.
"Der Vaterschaftstest?", fragte Vanessa neugierig und gespannd. "Ja", sagte Richard und sah
den Brief an jetzt würde er wissen ob Ben sein SOhn ist oder Nicht. Vanessa sagte öffne doch endlich". "Ja tu ich doch gerade", antwortete er und öffnete den Brief. Simone saß gespannt daneben und wartete auf seine reagtion was für ein ergebiss fest stand. Simone fragte: "Und was steht drin sag schon". Richard war schon etwas geschockt was er da
gerade lass ben war nicht sein Sohn aber nadja versicherte ihm doch früher das er sein Sohn
is.t "Sie hat wirklich die ganze zeit gelogen", sagte Richard. "Wer hat gelogen?", fragte Simone. "Nadja eben", sagte er. "Mit was hat sie den gelogen jetzt lass dir doch nicht alles aus der nase ziehen", sagte SImone fast schon wütend. "Er ist Nicht mein SOhn", sagte er.
In SImone kochte es langsam "Diese Balettsch***** hat die ganzen jahre gelogen", sagte sie stock sauer. " Mama", ermahnte vanessa sie. "Ist doch so", sagte Simone.
"Ja aber wenn ich so was sage das darf ich nicht", motze sie rum. "Vanessa das ist ja wohl ein unterschied die frau wollte mein leben ruinieren sie wollte mir den Mann nehen und du hättest vieleicht keinen Vater wenn er nicht ebi mir geblieben wäre", sagte Simone.
"Haha ist er aber immer nimmst du mich als beispiel nimm doch Jenny in zukunft als beispiel", motze sie weiter. Aber irgendwie hatte Vanessa ein schlechtes gewissen ihre mutter hatte schon recht. Sie machte sich auf den Weg zur Schule. "Tschau", sagte sie. AUf dem weg machte sie sich ständig gedanken darüber sie hate gerade auch ein hass auf nadja,weil sie ihrer Mutter so etwas angetan hatte sie hatte al die jahre gelogen und sie hätte fast geschaft das Simone ihr kind verloren hätte. Vanessa machte sich die ganze zeit in der schule gedaneken darüber.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ist das Familienleben perfekt? Oder scheint es nur so?

Beitrag#29von broken heart shipper » 2. Jun 2008 12:29

Nach der Schule kam Vanessa nachhause. "Ist jemand da!?", rief sie durchs Haus.
Niemand meldete sich also ging sie davon aus das niemand in der Villa war. Da kam aufeinmal
doch Simone aus dem Bad und sagte:" Hallo süße wie war die Schule?". "Ach du bist ja
da Mama naja wie immer langweilig , dein tag?", fragte Vanessa ihre Mutter. "Tut mir leid wegen vorhin ich weis wie du dich fühlst mama", sagte Vanessa und nahm ihre Mutter in den Arm. "Ist schon gut vanessa ich weis ja du hast es nicht so gemeint", meinte Simone und erwiderte ihrer Tochter ihre Umarmung. "Mama gehn wir Shoppen ich brauch eine neue Hose und Schuhe", sagte sie mit einem Typischen Vanessa Blick. "Vanessa wie jetzt oder was?". "Ja jetzt bitte Mama du musst auch mal raus hier", sagte sie mit einem unwiederstehlichen Vanessa Blick. "OKay dann mach ich mich mal fertig", sagte Simone. Nach einer halben Stunde machten die zwei sich auf den Weg zur Innenstadt. Vanessa zog ihre Mutter schon ins erste Geschäft in Pimki dort kaufte Vanessa sich 2 kurze Jeans Hosen.
Dan gingen die zwei in ein wunderschön Großes Schuh geschäft dort gab es eine Riesige auswahl von Schuhen die wunderschönsten Schuhe der Welt Simone fand 3 paar Stöckel Schuhe und Vanessa fand auch welche. Später gingen die zwei noch etwas trinken und Eis essen. Nach 2 Stunden hartem Shoppen waren die zwei fertig beide kam mit voll gepackten Tüten in die Villa. Jenny war da mit Zoey sie wollte ihre Mutter besuchen. "Hallo Mama", sagte Jenny. "Ach Hallo Jenny hallo Zoey", sagte sie und stellte die Tüten ab umarmte ihre Tochter und enckelin. Vanessa bachte die Tüten nach oben und kam dan auch dazu.
Die 4 tranken zusamm ein Kaffee auser Zoey und vanessa. Vanessa spielte oben etwas mit ihrer Nichte und Simone und Jenny redeten über vieles und Simone erzählte ihr von dem Vaterschaftstest und das Ben nicht der Sohn von Richard ist . Jenny war sehr geschockt das Nadja so gemein und kaltherzig sein konnte. Nach 2 Stunden ging sie mit Zoey nachhause ,weil die kleine sehr müde war.
Spät am Abend als Simone schon im Bett lag kam Richard auch endlich nachhause. "Hallo Mönchen", sagte er.
"Hallo", sagte Simone etwas bockisch. "Wo warst du so lang ich hab dich vermisst", murmelte Simone. "Tut mir leid Mönchen es gab viel zu tun in der Firma wie geht es euch zwei süßen den?", fragte er.
"Ach ja wirklich,gut geht es uns", antwortete SImone. "Ach komm schon mönchen sei nicht sauer", sate er und kroch zu Simone unter die Bett decke und gab ihr einen Langen Kuss auf den Mund streichelte dabei ihren Baby bauch. "ich lieb dich mönchen", sagte er.
"Ich dich auch", antwortete Simone. Die zwei lagen eine Zeitlang da und küssten sich Zärtlich auf den Mund aus Zärtlichkeit wurde Leidenschaft bei den zwei.Richard küsste Simones Hals und griff ihr langsam unters Nachthemnd küsste ihr dekoltee sie öffnete ihm sien Hemdn und seine Hose bald schliefen die zwei sehnsüchti und leidenschaftlich miteinader.Später lagen sie en aneinader gekuschelt udn küssten sich zärtlich Richard spielte mit Simones Hände und vergrub sich in ihre wunderschöne langen haare und gab ihr noch einen Kuss bald schliefen sie arm in arm ein.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ist das Familienleben perfekt? Oder scheint es nur so?

Beitrag#30von broken heart shipper » 6. Jun 2008 17:25

Vier Monate Später Simone war Hochschwanger. Ende der Woche sollte der kleine kommen.
Simone freute sich riesig auf ihren Jungen aber sie war auch aufgeregt. Richard freute sich auch auf seinen ersten Jungen mit Simone. vanessa freute sich auch auf ihr Brüderchen wie Jenny auch. Simone hatte schon viele kleider für den kleinen Gekauft und die Möbel waren auch schon angetroffen. In zwei Tagen sollte es endlich so weit sein und dann wäre die Familie Steinkamp noch viel größer als sie schon vorher ist.
Simone saß beim Mittagessen und redete von babykleidung mit Jenny die mit Zoey vorbei gekommen ist. Der kleine sollte Kevin heißen. Richard kam später auch zu den drei dazu und gab Simone einen Kuss. "Na wie gehts euch?", fragte er. "Gut", sagte Simone.
"Und euch zwei ?", fragte er Jenny. "Auch gut", sagte Jenny. "na schon aufgeregt papa?", fragte Jenny.
"Nein", sagte er. "Ja ja klar",grinste jenny. "Jenny", sagte er streng.
"Ist ja gut", sagte jenny und ging dann nach einer Stunde und woltle ihre Eltern alleine lassen.
"Tschau mama und papa", sagte sie. "Tschau süße", sagte Simone und nahm sich eine Zeitschrift und setzte sich ins Wohnzimmer vor den Kamin. Richard machte sich in die Küche und machte das Essen,weil Frau Scholz Krank war. "Was gibt es heute?",rief Simone in die Küche vom Wohnzimmer aus. "Hm mal sehn was willst du den Mönchen?", fragte er.
"Wie wärs mit Nuddeln mit Lachsauflauf?", meinte sie. "Ja ,ok wenn du das haben möchtest bekommst dus auch", sagte er.
Nach einer halben Stunde hatte Richard das Essen auf den Tisch gestellt und rief Simone ins Esszimmer. Die zwei fiengen an zu Essen später setzte sich Vanessa auch noch dazu die erst noch bei Tim war.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Zurück zu "Siri Geschichten"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste