Wird aus Wut vieleicht irgendwann nocheinmal Liebe?

Hier sind Siri Geschichten gepostet
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1911

Re: Wird aus Wut vieleicht irgendwann nocheinmal Liebe?

Beitrag#11von broken heart shipper » 29. Jul 2008 14:59

Bald lag Richard wieder oben und hatten Simone das Kleid ausgezogen und küsste sie immer wilder
und machte sich an ihrem Dekoltee zu schaffen und küsste es liebevoll und zugleich zärtlich. Simone konnte davon gar nicht genug bekommen sie wünschte sich er würde nie ,nie wieder aufhören sie so zärtlich zu küssen.
Nach einem wunderschönen liebevollem vorspielen schliefen die zwei
Miteinader und lagen dann erschöpft nebeneinader auf der decke und küssten sich. „Oh Gott Simone das war unglaublich“, grinste er und küsste sie.
„Oja das war besser als gestern“, grinste sie frech. „Wie bitte“, sagte er gespielt beleidigt. „Okay es war genau so unglaublich so fanastisch wie gestern“, lachte Simone und gab ihm einen langen Kuss. „Seh ich genau so Mönchen“.
Die zwei küssten sich noch ewig. „ich mach die Kerzen aus“, meinte Richard
Und stand auf ging zur eingangstür und machte die Kerzen alle aus.
Simone schaute ihm hinteher. „Sexy“, grinste Simone frech.
„Ah....... gut zu wissen Mönchen danke”, grinste er. „Bitte“, meinte Simone und zog ihn wieder zu sich und küsste ihn. Während er Simone küsste kramte er mit der anderen hand in seiner Jacken Tasche herum und suchte etwas da hatte er es bald er gab Simone noch einen letzten Kuss und nahm dann ihre Hand und schaute ihr in die Augen ganz tief in die Augen. Simone wusste jetzt nicht was kommen würde sie hatte etwas angst. „Simone ich muss dir was sagen und dich was fragen“, sagte Richard. „ahm.... ja okay was musst du mir sagen“, fragte sie ängstlich und dachte er wollte ihr irgendwas schlimmes sagen.
„Simone wir hatten schon viele hindernisse in unserem Leben und viele Probleme
und unsere Höhen und Tiefen wir haben wirklich schon so viel überstanden Krisen, Intriegen, Affären, Geiselnahme ,deine Mutter und vieles mehr es ist sogar so weit gekommen das wir uns scheidenlassen haben und das war der größte fehler meines ganzes Leben und ich will das es nie wieder wie vorher wird sondern nur noch viel schöner ich will den rest meines Lebens nur mit dir verbringen , weil ich dich so unglaublich liebe und jetzt bekommen wir sogar noch nachwuchs wer hätte das den gedacht ich glaub wir zwei am allerwenigsten ,deshalb will ich dich fragen Simone willst du nocheinmal meine Frau werden?“, fragte Richard. Simone stand etwas unterschock und rührung das was er gesagt hat war das schönste was er ihr sagen hätte können.
„Ja,ja ich will“, sagte Simone und fiel ihm um den hals. Richard gab ihr einen langen Kuss und zog ihr den Ring an. „Der ring ist wunderschön“, sagte Simone.
„Extra nur für dich Mönchen“, meinte Richard und gab ihr noch einen Leidenschaftlichen kuss und streichelte ihr über den Bauch.
Simone genoß es sie konnte es noch nicht fassen er hatte ihr wirklich gerade einen Antrag gemacht oh mein Gott dachte sie. Die zwei küssten sich zärtlich und lagen sich in den Armen und kuschelten.
Simone dachte er meint es wirklich ernst oh gott ich kanns noch nicht fassen
Wir heiraten wieder wir bekommen einen kind wir sind wieder zusammen.
Bald schlief sie in Richards armen ein und er bald dann auch .
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wird aus Wut vieleicht irgendwann nocheinmal Liebe?

Beitrag#12von broken heart shipper » 3. Aug 2008 10:39

Der nächste Morgen in Essen in der Scheune Simone und Richard schliefen noch arm in arm. Die Sonne ging auf und die Vögel Zwischerten in der Luft herum.
Simone wachte langsam auf und streckte sich und öffnete die Augen.
Sie schaute zu Richard und Lächelte. Richard war auch schon wach und lächelte zurück und strich ihr eine haarsträhne aus dem Gesicht. „Morgen mein Mönchen“, sagte er und küsste sie. „Morgen schatz“, antworte Simone und erwiderte den Kuss zärtlich zurück. „Gut geschlafen“, fragte Richard Simone.
„So gut wie schon lange nicht mehr und du?“, schmunzelte Simone.
„Sehr schön zu hören ja ich auch nicht mehr so gut“, meinte er und küsste Simone leidenschaftlich auf den Mund. „Können wir nicht für immer hier bleiben nur wir zwei und unser kind?“, witzelte Simone.
„Ja das würd ich auch so gerne aber da gibt’s ja noch die Firma und unsere anderen zwei würden uns glaube ich vermissen oder eher die Villa auseinandernehmen“, meinte Richard und küsste ihr auf die Haare.
„Ja stimmt du hast recht daran will ich nicht denken meine Villa“, meinte Simone. Die zwei lagen noch bis 11 Uhr da und küssten sich und aßen Obst danach fuhren sie zurück zur Villa. Dort angekommen packte Richard das Zeug aus und Simone ging nach oben und zog sich etwas anderes an.
Jenny kam herrein. „ Hi Papa“, sagte Jenny und nahm sich einen Apfel.
„Hallo Jenny“, meinte Richard gut gelaunt. „Kann es sein das dir doch eine Überraschung eingefallen ist mit der du Mama zurück erobern kannst oder hast du es schon?“, fragte Jenny. „Ja ich habe was gefunden und es hat geklappt deine Mutter hat mir endlich verziehen“, meinte er Fröhlich.
„Schön zu hören und wehe du behandelst mama nicht gut“, meinte Jenny.
„Wie eine Königin“, lachte er.
„So ich muss dann mal zu Lars“, grinste jenny.
„Du musst zu wem zu lars lars berger?“, fragte Richard.
„Ja zu dem Lars“, meinte Jenny.
„Jenny das ist ja jetzt wohl nicht dein ernst“
„Natürlich mein voller ernst“, meinte Jenny und verschwand.
Richard sagte dazu nichts mehr und ging nach oben zu Simone die grad mit offener Bluse vor ihm stand. „Oh hallo“, grinste er und schaute Simone an.
Gab ihr einen Kuss. „Weist du eigendlich wie schön du bist?“, fragte Richard Simone und küsste sie abermals. „Nein aber dank dir schon“, meinte Simone und erwiderte seine küsse. „Gut“, meinte er und zog ihr die Bluse aus.
„Hey war wird das meine Bluse?“, mekkerte Simone. „Die brauchst du nicht mehr ich will dir beweisen wie wunderschön du bist und wie sehr ich dich liebe“, meinte er und küsste ihren Hals Liebe voll und hob sie auf den Schminktisch, dabei fiel Simones schmuck und Parfüm herunter.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wird aus Wut vieleicht irgendwann nocheinmal Liebe?

Beitrag#13von broken heart shipper » 3. Aug 2008 10:39

Simone küsste ihn Liebevoll. „Hey mein teuer schmuck geht kaputt“, murmelte Simone. „Ich kauf dir neuen“, meinte Richard und küsste ihren Mund zärtlich und küsste ihren Nacken zakhaft.
Dabei streichelte er ihr über ihren rücken. „Ich lieb dich baby“, sagte Richard und küsste Simone leidenschaftlich weiter. „Oh... gott ich dich auch“, hauchte Simone
Und erwiderte den Kuss zärtlich. Die zwei küssten sich immer zärtlicher und wilder. Plötzlich spürte Simone Richards hände auf ihren beinen und musste anfangen zu lachen ihr herz raste sie wünschte sich das er nicht aufhören würde sie zu berühren. Die zwei küssten sich ewig weiter und Richard zog Simone ihre Bluse und ihren Rock auf.
Simone ries ihm sein hemd und seine Hose aus und küsste ihn stürmig bald schliefen die zwei sehnsüchtig miteinader und landeten irgendwann im Bett enganeinader gekuschelt und küssten sich glücklich und zärtlich.
„ach es war wunderschön Richard“, grinste Simone und lag auf seiner Brust.
„Ja Mönchen ich weis du machst mich fertig du bist hammer“, grinste er und küsste ihren Mund. Richard streichelte ihr über den Bauch und küsste
sie dabei auf den Mund zärtlich. Da kam aufeinmal Frau Scholz rein geplatzt
„Oh oh... entschuldigung tut mir leid“, meinte Frau Scholz.
Richard lief rot an und Simone ebenfalls. „Muss die immer im falschen moment rein platzen“, sagte Richard und zog Simone an sich ran. „Ja supper jetzt hat sie uns erwicht“, meinte Simone und musste plötzlich lachen. „was ist den bitte so lustig“, daran. „ unser haushälterin hat uns grad beim Sex erwicht“, lachte Simone . „das ist daran so lustig“, grinste Simone.
„Na dann wenn du immer so lachst dann kannst sie uns ja öffters erwischen“, lachte Richard. „Nein einmal reicht schatz“, meinte Richard und strich ihr eine stähne aus dem Haar.
Die zwei gingen bald zum Abendessen nach unten. Vanessa schaute frech ihre eltern an und war so glücklich.
„Ich freu mich so für euch das ihr endlich wieder zusammen seit“, meinte Vanessa. „Ja wir uns auch“, meinte Richard und küsste Simone.
Vanessa und Jenny ließen ihre Eltern alleine und gingen nach oben.
Richard und Simone saßen auf dem Sofa und genossen die zeit zu zweit
Und küssten sich romantisch.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wird aus Wut vieleicht irgendwann nocheinmal Liebe?

Beitrag#14von broken heart shipper » 3. Aug 2008 10:40

Zwei Wochen später Simone war wieder total auf ihre Arbeit im Zentrum
Fixiert und Richard war auch nur noch im Büro beide merkten wieder nicht das sie sich auseinander lebten und alles wieder wie früher war.
Simone nahm grad ein Gespräch entgegen.
Simone Telefonierte eine halbe Stunde da stand dann Richard an der Tür.
„Mönchen ich brauch mal eine Unterschrift von dir“, meinte Richard und legte ihr ein paar Formulare. „Ja gut leg sie hin ich bring sie dir gleich rüber“, meinte Simone.
„Gut tu das schatz“, meinte Richard und gab ihr noch einen Kuss.
„Ja genau“, meinte Simone und erwiderte den Kuss kurz und machte sich wieder an ihre Arbeit und machte die Unterschriften und lies sich die Verträge durch dann brachte sie die Unterlagen Richard ins Büro der Grad am Telefonieren war.
Simone legte die Unterlagen auf seinen Schreibtisch und wollte grad raus gehen.
Aber da stand Richard auf und zog Simone zu sich und setzte sich auf seinen Stuhl und zog Simone zu sich und Telefonierte noch zuende er legte auf und gab Simone einen zärtlichen Kuss. „So und jetzt kannst du mal bei mir bleiben mönchen“, meinte er und strich ihr über die Haare. „Wenn du das so meinst“, grinste Simone und lehnte sich an ihn und genoß die kurzen Momente mit ihrem Mann. „Wie wärs wenn wir heute Abend was Essen gehen?“, fragte er Simone und küsste ihren Nacken. „mh..... hört sich verlockend an aber ich hab noch so viel Arbeit“, meinte Simone. „Nichts da du wirst ja wohl mal so um 7 uhr zeit haben Mönchen“, meinte er. „Aber es gibt noch so viel zu tun wegen den Weltmeisterschaften“, meinte Simone.
„Nein Mönchen wir haben gleich feierabend und dann mache wir was zusammen du bist Schwanger und solltst dich auch nicht überanstrengen“, meinte Richard.
„Ja aber was ist mit der Arbeit“ , sagte Simone. „Nichts aber“, meinte er und gab ihr einen Kuss. „So um 19 Uhr fahren wir dann zum Italiener?“, fragte er.
„mh..... Ja gut überredet“, grinste Simone.
„Schön dann haben wir das ja geklärt also in einer Stunde an der Villa“, meinte er und gab ihr einen letzten kuss. „Ja gut bis gleich“, meinte Simone und stand auf und ging aus dem Büro in ihrem Büro.
Simone Arbeitete etwas und fuhr dann zur Villa und wachte sich die Haare und zog sich etwas anderes an dann ging sie nach unten ins Wohnzimmer.
Da kam auch schon Richard rein und gab seiner Gattin einen Kuss.
„Tut mir leid hat etwas länger gedauert Mönchen“, meinte Richard.
„Schon gut“, sagte Simone und erwiderte den Kuss.
„So gehen wir“?, fragte Richard und hob Simone hoch und ging mit ihr aus dem Haus die zwei fuhren dann zum Italiener.
„So was willst du den haben Mönchen“, fragte er als der Kellner an den Tisch kam. „Also ich nehmen Menü 10 und ein Wasser“, meinte Simone.
„ich nehme Menü 17 und ein Bier“, meinte Richard.
Und der kellner nahm die bestellungen auf und zündete die Kerzen an.
Bald brachte er die Getränke den zwei und nach einer viertel Stunde kam auch schon das Essen. Die zwei fingen an zu Essen und redeten über die Firma.
Später machten sie noch einen kleinen Spaziergang durch den Park aber Simone wurde es zu kalt deshalb fuhren sie zurück zur Villa.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wird aus Wut vieleicht irgendwann nocheinmal Liebe?

Beitrag#15von broken heart shipper » 3. Aug 2008 10:40

Der große Tag es war endlich soweit der tag der Hochzeit von Richard und Simone. Simone und Richard küssten sich noch oben im Bett wie zwei
Frisch verliebte Teenis herum. „Schatz ich muss mich fertig machen in 3 Stunden ist unser Hochzeit“, meinte Simone. „Ach Mönchen da ist doch noch genug Zeit und außerdem glaub ich das ich kaum so lange auf dich verzichten kann bis nach der Hochzeit“, grinste er und zog sie wieder zu sich ins Bett und saugte an ihrem Nacken. „Richard ich muss mich wirklich noch fertig machen Haarewaschen und der Frisör kommt in knapp einer Stunde“, murmelte Simone.
„Mönchen das ist doch noch genug Zeit dazwischen für ein bisschen Liebe“, grinste er und küsste ihren Mund und legte sie aufs Bett.
„Richard aber ich muss mich doch noch umziehen und alles“, murmelte Simone sie wollte es ja auch aber die hochzeit war doch schon so bald und sie musste sich noch fertig machen. Aber es war schon zu später Simone konnte Richard nicht mehr wiederstehen sie schmolz schon weg er küsste sie immer und immer wieder und immer zärtlicher und öffnete ihre Bluse. „Oh Richard, stöhnte Simone als er ihr Dekoltee küsste. Simone küsste seine Brust und öffnete seine Hose und zog sie mit samt der Boxershorts aus. „Mönchen du hast es aber eilig“, grinste er und küsste ihren Oberkörper. „Mh......... ja kann sein“, grinste sie frech.
Bald schliefen die zwei leidenschaftlich miteinader und Simone hätte am liebsten die ganze Welt umarmt es war wunderschön. Nach dem sie noch etwas im Bett
Lagen und sich mit verliebten blicken anschauten stand Simone auf und Richard auch er musste sich schließlich auch umziehen und noch ein paar Sachen vorbereiten.
Jenny ging zu ihrer Mutter und half ihr mit dem Kleid sie half ihr darein und gab ihr die Schuhe. Jenny schminkte ihre Mutter noch mit ganz wenig Schminke, weil Jenny fand so sah sie viel schöner aus.
Da kam der Frisör Jenny kam ihm genaue vorstellungen wie die haare von ihrer Mutter aussehen sollten wie damals sollten sie aussehen nur noch etwas eleganter. Simone sollte die Haare leicht hochgesteckt haben und ein paar
Haarsträhnen sollten runterfallen und die Haare sollten gewellt sein damit sie am Abend wenn sie offen sind wunderschön aussehen.
Dann bekam Simone einen Weißenschleier mit einer kleinen Krone Simone sah einfach Fantastisch aus. „Mama du siehst wirklich so wunderschön aus“, sagte Jenny und war richtig neidich auf Ihre Mutter. Jenny ging schon mal nach unten zu ihrem Freund Holger mit dem sie wieder zusammen war.
Holger von Lahnstein er war sehr charmant und sehr wohlhabend und Reich Jenny war früher schoneinmal mit ihm zusammen und diesmal sollte es für immer halten es sollte wunderschön sein mit Holger das war es auch ganz anderster als mit Julian alles war so locker nicht verkrampft einfach wunderschön. Holger war entweder immer bei Jenny übernacht oder sie bei ihm er hatte von seinen Eltern eine eigene wunderschön Villa geschenkt bekommen auch in Essen. Alle Gäste waren eingetroffen Jenny hatte auch Frederike eingeladen. Sie sollte auch kommen ,dachte Jenny sich und viele viele Verwandte
Es war eine rießige Hochzeit draußen Im Garten der Standesbeamte und der Pfarrer waren schon eingetroffen.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wird aus Wut vieleicht irgendwann nocheinmal Liebe?

Beitrag#16von broken heart shipper » 3. Aug 2008 10:41

Simone war oben in ihrem Zimmer sie war sehr aufgeregt so aufgeregt war sie nichteinmal bei ihrer ersten Hochzeit mit Richard. Simone strich sich nocheinmal über den Bauch und schaute sich nocheinmal im Spiegel an dann machte sie sich auf den Weg nach draußen sie lief langsam die Villa treppe runter alle waren draußen nur die Kellner und das Personal war drinnen. Vanessa war auch total aufgeregt sie stand in einer Ecke und filmte alles. Überall war alle war die Presse und Fotos wurden geschossen wie Wild die Hochzeit der Steinkamps war die Größte Hochzeit in Essen und das überraschendeste Ereignis in Essen niemand hätte gedacht das Richard und Simone Steinkamp nocheinmal zusammen kämen und dann noch Heiraten. Von dem Baby wusste die Presse noch nichts Simone und Richard wollten es noch etwas geheim halten es wusste bis jetzt nur die Steinkamp Familie bescheid.
Simone kam nach draußen sie lief auf dem Roten Teppich entlang da entdeckte sie ihre Mutter was wollte sie Frau hier sie wusste doch nichts von der Hochzeit von wem nur Simone reis dich zusammen denk nicht an diese Frau das ist deine Hochzeit dein schönster tag in deinem Leben. Simone ging Richtung Altar.
Richard sah Simone und lächelte sie sah umwerfend aus wunderschön einfach alles wow ihre Haare ihr Gesicht und das Kleid das war einfach nur wow.
Simone ging zu ihm und lächelte ihn zu. Richard flüsterte ihr noch zu. „Du siehst wunderschön aus ich lieb euch“, sagte er leise. „danke ich dich auch“, grinste Simone zurück. „So alle sind versammelt“, meinte der Pfarrer.
„Wir sind hier alle zusammen gekommen um das Ehebündinis von Richard und Simone zu verbünden“, sagte der Pfarrer. „Wollen sie Herr Richard Steinkamp die hier anwesende Simone von Altenburg zu ihrer Frau machen und sie lieben und ehren bis sie der Tot Scheidet?“, fragte der Pfarrer. „Ja ich will“, sagte Richard und schaute zu Simone. „Wollen sie Simone von Altenburg den hier anwesenden Richard Steinkamp zu ihrem Mann nehmen?“, fragte der Pfarrer Simone. „Ja ich will“, antworte Simone und lächelte Richard an.
„Jetzt sind sie im gemeinsamen Bund der ehe bitte tauschen sie die Ringe“, meinte der Pfarrer. Richard kramte in seiner Jacke rum und dachte sch***** die ringe sind weg.
„Maximilian hast du die Ringe?“, fragte Richard. „Nein die hast du doch“, meinte Maximilian. „Nein ich dachte du“, sagte Richard.
„Mist dann liegen sie noch oben“, sagte Richard.
Simone hatte einen blick drauf der Richard gar nicht gefiel sie schaute als sie ihn gleich umrbingen wollte. Maximilian rannte in die Villa und kam 2 min später mit den Ringen wieder. „So ich hab sie“, meinte Maximilian.
Richard nahm einen Ring und zog ihn Simone den Ring an und Simone zog ihm seinen Ring an. Dann schaute er Simone in die Augen und er küsste sie Leidenschaftlich auf den Mund Simone erwiderte den Kuss.
Der Pfarrer sagte „ich hab noch nichts von küssen gesagt“, lachte er.
Richard winkte nur ab und dann kam das geklatsche und das gelache.
Die Fotografen machten Fotos ohne ende von den zwei wie sie sich Küssten sie standen da mindestens 10 Minuten bis der Pfarrer meinte sie dürfen aufhören zu küssen richtig verliebt waren die zwei dann unterschrieben die zwei noch die Verträge. Jetzt waren die zwei verheiratet endlich beide waren so Glücklich.
Sie stießen alle gemeinsam an Simone durfte etwas Sekt trinken aber nicht viel wegen dem Baby aber es sollte ja niemand merken.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wird aus Wut vieleicht irgendwann nocheinmal Liebe?

Beitrag#17von broken heart shipper » 10. Aug 2008 16:21

Alle feierten wie wild es wurde Abend und alle Tanzten in der mitte waren Richard und Simone die dicht aneinder gekuschelt arm in arm Tanzten alle hatten nur Augen für die zwei. So haben Jenny und Vanessa sie noch nie gesehn so gelassen entspannt. Frederike hatte mit Simone geredet sie wollte die Ehe mit Richard akzeptieren und Frederike freute sich sogar das sie nocheinmal Oma wird.
Jenny und Holger Tanzten auch die zwei waren so verliebt das sie sich irgendwann aus dem Staub machten und nach oben in Jennys Zimmer verschwanden und dort sich ihrer leidenschaft hingaben.
Simone und Richard verschwanden auch nämlich zu ihrer Limosine
Die sie zum Flughafen brachte. Bald kamen die zwei mit ihren Koffern
Am Flughafen an. Die zwei warteten auf ihr Flugzeug nach 10 Minuten kam es auch und die zwei checten ein. Die zwei liesen sich auf ihre Plätze fallen Simone hatte immer noch ihr Wunderschönes Weißes langes Kleid an.
Die zwei küssten sich den ganzen Flug über und kamen dann endlich gegen 4 Uhr nachts im Hotel an.
Dort trug Richard Simone bis nach oben ins Hotel bett und lies sie Saft aufs Bett fallen und legte sich auf sie und küsste sie Leidenschaftlich und ging langam runter zu ihrem Hals und küsste ihn liebevoll.
Simone genoß die berührungen sichtlich sehr. Ihre Küsse würden immer zärtlicher und Liebevoller. Richards hand ging immer weiter unter Simones Hochzeitskleid und er streichelte ihr über ihr Bein vorsichtig und küsste sie dabei dann machte er nach langen Küssen ihr Kleid auf nach fünf minuten hatte er sie endlich von diesem lästigem kleid gefreit und er küsste ihren bauch und liebvoll und leidenschaftlich ihr Dekoltee. Simone Zog ihm den Anzug aus
Und küsste seine Brust Liebevoll. „Ich Liebe dich“, stöhnte Simone als er in sie Eindrung. „Ich dich auch Mönchen“, hauchte er zurück und küsste sie nach einer langen Nacht schliefen die zwei arm in arm unter der decke ein.
Simone schlummerte in seinen Armen und dachte nach über alles die hochzeit sie war so wunderschön die Schwangerschaft alles war so perfekt endlich das hatte Simone sich schon so lange gewünscht und nun ist alles so wie es ist wunderschön.
Der nächste Morgen begann für beide ziemlich spät sie wachten beide erst gegen halb 12 auf und zogen sich um gingen dann zum Mittag essen.
Nach dem langem Essen fuhren die zwei gemeinsam in die Stadt und wollten
Viele Babysachen kaufen und da waren sie auch schon angekommen.
Simone ging durch ein paar Läden in Griechenland. Richard hatte sich grad eine Zeitschrift von Essen gekauft wo er nicht schlecht staunte als er sich und Simone an ihrer Hochzeit als Titel bild sah. „Mönchen schau mal!“, rief Richard.
„Ja was gibt es den?“, fragte Simone und ging zu Richard. „Schau mal“, grinste er und zeigte Simone die 3 Seiten aus ihrer Hochzeit.
Zum Beispiel als Simone den Roten Teppich entlang lief oder als Richard die ringe vergessen hatte ,der Kuss von genau 5 Minuten und der Hochzeitstanz.
„Wow“, staunte Simone nicht schlecht. „Schau ma da steht was über dich wegen der Ringe“, lachte Simone. „Sei nicht so frech“, witzelte Richard.
„Ich und frech niemals“, meinte Simone.
„Doch“, meinte Richard und kniff ihr in die seite.
Aua das tat verdammt weh“, greichte Simone.
„Oh mein schatz“, meinte er und gab ihr einen leidenschaftlichen kuss.
„Besser?“, fragte er.
„Ja schon viel besser“, murmelte Simone mit süßer stimme.
„Sehr schön“, meinte er und gab ihr noch einen kurzen kuss dann gingen die beiden weiter shoppen sie gingen später nocheinmal in ein Kaffee wo sie etwas aßen und tranken und sich die Süßen Babysachen anschauten für ihr kleines.
Die zwei freuten sich schon so sehr was es wird Junge/Mädchen.
Simone kaufte einfach beides sie kaufte Mädchen Kleider ab auch Jungen Sache.
Nach dem Simone ausgibig etwa gegessen hatte beschlossen die zwei noch einen
Kurzen Spaziergang zu machen und entschlossen sich dann zurück zum Hotel zu fahren.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wird aus Wut vieleicht irgendwann nocheinmal Liebe?

Beitrag#18von broken heart shipper » 10. Aug 2008 16:22

Dann fuhren die zwei am Abend mit dem Taxi zum Hotel.
Dort angekommen gingen sie nach oben in ihr Zimmer.
Simone ging ersteinmal ins Bad und ging Duschen ,weil sie
Total geschwitzt war. Nach dem Duschen kam sie im Bademantel
Rüber. Richard war vertieft in seine Zeitung und bemerkte Simone zurückerst
Gar nicht. Simone setzte sich zu ihm ans Bett und kuschelte sich an ihn
Erst dann merkte er das Simone wieder aus der Dusche war. „Oh Mönchen
Du bist ja schon fertig“, sagte er. „Ja bin ich hast du mich etwa nicht bemerkt?“, fragte Simone etwas sauer. „Oh doch natürlich hab ich das“, versuchte Richard
Sich raus zu reden. „Ja sicher du warst so in deine Zeitung fixiert da bemerkst
Du mich nicht mal“, murmelte simone und zog die die Stirn hoch.
„Mönchen wie kann ich dich den überhören?“, fragte Richard und gab ihr
einen Kuss. „Das frag ich dich ja“, meinte Simone und erwiderte den Kuss.
„mh..... und was machen wir noch den rest des Abends?“, fragte Simone.
„Gute frage was könnten wir machen wie wärs wenn wir raus uns mit essen
und so auf den Balkon setzten und den Sternen zu schauen?“, meinte Richard.
„Oja gute idee darauf hab ich total Lust“, meinte Simone fröhlich und umarmte ihn. „Schön dann zieh du dir mal was an ich holt das Zeug unten“, meinte Richard und stand auf ging nach unten. Simone ging ins Bad zog sich ihr
dünnes kurzes Kleid an und föhnte sich die haare und machte etwas mack-up drauf. Richard holte ein paar Früchte Käse und bestellte ein paar belegte brote
und noch etwas zu Trinken. Dann ging er nach oben ins Zimmer und sah das
Simone noch im Bad war und legte dann eine Decke nach draußen auf
Den Balkon ,legte das Essen zurecht, zündete ein paar Kerzen an, machte
Leise eine Cd an mit Romantischer Musik und setzte sich dann auf die Decke
Wartete auf seine Frau. Bald kam Simone auch schon und staunte nicht schlecht als sie das alles sah es sah so romantisch und gemütlich aus Traumhaft.
„Wow sieht wirklich total schön aus in der kurzen Zeit süß von dir“, sagte Simone und setzte sich zu ihm auf die Decke gab ihm einen Kuss.
„Bitte Mönchen du siehst umwerfänd aus Hammer“, meinte Richard.
„Danke“, grinste Simone.
Die zwei lagen Arm in Arm engumschlungen auf den Boden und küssten
Sich und fütterten sich gegeseitig, schauten dabei den wunderschönen
Sternen zu. Richard fütterte Simone mit einer Traube und ein stück
Käse. „mh.... lecker“, witzelte Simone. „Ich weis extra nur für meine zwei Lieblinge“, meinte er. „Du bist so süß“, lachte Simone Glücklich
Und gab ihm dafür noch einen Kuss mit Käse Geschmack. „Mh.... mit Käse geschmack“, witzelte Richard. „Haha..... gar nicht wahr“, meinte Simone
Und näherte sich seinen Kuss und lies es so aussehen als sie ihn nocheinmal
Küssen wollte nahm sich mit der Hinteren hand ein stück käse und näherte sich
Seinen Lippen. Richard wollte grad ihre Lippen schnappen als Simone ihm ein stück käse in den mund stopfte. „So da hast du deinen Käse“, sagte Simone mit einem lachen in der Stimme. „Hey was war das den“, witzelte er sauer.
„Oh bist du beleidigt das war dein käse ich denk den magst du so gern“, witzelte
Simone frech und strich ihm wie einem kleinem kind über die Wange.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wird aus Wut vieleicht irgendwann nocheinmal Liebe?

Beitrag#19von broken heart shipper » 10. Aug 2008 16:22

Die Flitterwochen gingen so schnell vorbei wie sie auch angefangen hatten.
Simone und Richard packten ihre Koffern. Die zwei Frühstückten dann noch Unten und fuhren dann gegen 11 Uhr zum Flughafen dort angekommen wurden
Die Sachen ins Flugzeug gebracht.
Dann setzten sie sich ins Flugzeug die zwei saßen Händchenhaltend
Und küssten sich redeteten über die schönen Flitterwochen die sie gemeinsam
Hatten und das sie viel zu schnell vorbei gingen.
Nach 5 Stunden Flug kamen die beiden in Essen am Flughafen an und fuhren
Mit dem Auto richtung Villa dort angekommen brachten sie die Koffern
In die Villa rein dort wurden sie schon von Vanessa erwartet. „Hallo ihr zwei na wars schön??“, fragte Vanessa. „Ja sehr, sehr sogar“, meinte Simone.
„Schön das freut mich aber“, meinte Vanessa.
„Mama wann weist du eigentlich was es wird also das baby?“, fragte Vanessa neugierig. „Ich hab morgen einen Termin“, meinte Simone. „wirklich cool“,
meinte Vanessa und ging dann zu Deniz.
Simone gab Frau Scholz die Sachen und sie packte das zeug aus.
Simone setzte sich aufs Sofa und legte die Füße hoch.
„Na müde Mönchen?“, fragte Richard. „Ich nein nur von dem Flug ausgepowert“, witzelte Simone. „Ah sicher“, meinte Richard und setzte sich zu ihr aufs Sofa und massierte ihre Füße vorsichtig. „Oh das tut vielleicht gut Richard“, meinte Simone und schloß die Augen genoss es.
Die zwei saßen da noch lange und gingen recht früh schlafen weil sie doch
Erledigt von dem Flug waren.
Der Nächste tag Richard war in der Firma und Simone noch in der Villa sie
Ließ eine Zeitschrift und sah sich Kinderkleider an. Dann fuhr sie zur Firma es war ein schöner Sommer tag die sonne schien. Simone hatte ein Kurzes Kleid und eine Sonnenbrille auf und kam am Zentrum an und stieg aus als sie ausstieg wurde sie beobachtet. Ein älterer Mann zwischen 60 und 70 jahre alt ungefähr Schwarz, graues haar. „Da hab ich dich endlich meine liebe ich dachte schon ich finde dich nie“, meinte der Alte Mann leise zu sich und schaute auf das Bild wo Simone drauf war auf dem Bild war sie Anfang 30.
Simone bekam davon nichts mit und wollte gerade ins Zentrum gehen als Richard raus kam. „da bist du ja Mönchen“, sagte er und gab ihr einen Kuss den Simone erwiderte. „Ja ich war noch in der Villa“, sagte Simone. „achso gut wir zwei haben in einer guten halbe Stunde einen Termin mit Anita wegen Jennys Eis lauf kariere“, meinte Richard. „Oh ..... heut schon gut dann lass uns
Rein gehen“, meinte Simone und hagte sich in Richards arm ein.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wird aus Wut vieleicht irgendwann nocheinmal Liebe?

Beitrag#20von broken heart shipper » 10. Aug 2008 16:23

Drinnen angekommen gingen die zwei nach oben ins Büro. Dort besprachen
Die zwei noch wichtige Dinge für die Firma dann klopfte es auch schon an
der Tür und Anita kam herrein. „Hallo Herr und Frau Steinkamp“, sagte sie.
„Hallo Frau Baich“, sagte Simone und gab ihr die Hand. „Nochmal Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit die Bilder in der Zeitung waren wirklich sehr schön“, meinte Anita. „Vielen dank ja das waren sie wirklich“, meinte Simone.
Alle drei setzten sich hin und bespachen wegen Jenny und wie es mit ihr weiter gehen sollte Frau Baich wollte dies Sperrung versuchen zu verkürzen damit sie ende des Jahres an Olympia wieder Teil nehmen konnte.
Simone war sehr erleichtert das Jenny wieder bald aufs Eis durfte.
„Dan nochmals vielen dank Frau Baich und sagen sie mir bescheid ob sie erfolg hatten“, meinte Simone. „Keine Ursache ja das wird ich natürlich tun.
Dann verabschiedete sich Anita und verschwand nach draußen zu einem anderen Termin. Jenny kam grad ins Büro rein sie wusste von dem Termin nichts. „Hallo Jennifer“, sagte Simone. „Hallo Mutter und Vater was hat den Frau Baich hier gemacht?“, fragte Jenny neugierig. „Wegen Olympia“, antworte Simone. „Lasst euch doch nicht alles aus der Nase ziehen was genau?“.
„Also Frau Baich redet mit ihren Kollegen und will die Sperrung von dir Verkürzen auf ende des Jahres damit du wieder an Olympia teilnehmen kannst“, meinte Richard. „Was wirklich wow“, Jubelte Jenny durchs Büro und umarmte ihren Vater und dann ihre Mutter. „Ja das ist wirklich fantastisch“, meinte Simone und lächelte Jenny an. „dann wird ich gleich mal Trainieren gehen“, sagte Jenny und war schon weg. „Tu das Jenny“, sagte Richard.
„Schön das sie wieder ein Ziel endlich hat“, sagte Simone. „Ja wirklich hoffentlich überanstrengt sie sich nicht und wird auch wieder die Alte auf dem Eis“, meinte Richard. „Ja natürlich wird sie das sie ist Jenny Steinkamp du kennst unser Tochter für sie zählt doch nur der Erfolg“, lachte Simone.
„Ja Mönchen du hast vollkommen recht.
„Gehen wir was Essen Simone?“, fragte Richard.
„Ja gerne“, sagte Simone und nahm seine Hand und die zwei gingen händchenhaltend zur Villa und Frau Scholz hatte das Mittag Essen auch schon draußen hergerichtet. Die zwei setzten sich raus an ihre Plätze nur die zwei waren zum Mittag Essen da. Frau Scholz fuhr zum Großeinkauf.
Benutzeravatar
broken heart shipper
Mitglied der Familie Steinkamp
Mitglied der Familie Steinkamp
 
Beiträge: 294093
Registriert: 03.2008
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Siri Geschichten"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron